Rettet das Auenland

Liebe Altmarkkrimifreunde,
der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. BUND (www.bund.net) bittet in seinem aktuellen Spendenaufruf um Unterstützung für das Auwald-Projekt in der Altmark. Mit dem Geld möchte der BUND im Bereich der „Hohen Garbe“ nahe der Lenzener Elbtalaue durch Kauf wichtige Flächen für den Naturschutz sichern.

Angestrebt wird der Schutz der letzten verbliebenen Flussauen mit einer intakten Überflutungsdynamik.
Die Flussauen zählen zu den gefährdetsten Lebensräumen unserer Heimat. Die auentypischen Biotope sind in ihrem Bestand in hohem Maße bedroht.
Diese Wasserwälder sind jedoch eine Zuflucht für eine Vielzahl seltener Vogelarten und weiterer Tiere geworden, die aus anderen Lebensräumen längst verschwunden sind.
Die Auen leisten im natürlichen Rhythmus von Hoch- und Niedrigwasser einen nachhaltigen Betrag zum Arten- und Biotopschutz sowie zur Kohlenstoffspeicherung.
Und: Sie bieten wunderbare Naturerlebnisse.

Helfen Sie mit, die Auwaldreste in der Altmark zu retten! (spenden@bund.net)

Ihre Heike Schroll

PS: Ich selbst werde den gesamten Amazon-Erlös des Taschenbuchverkaufs meiner Kriminalromane für den Monat September dem Projekt spenden. Sie können also mit dem Kauf der Taschenbücher auch Ihren Beitrag zum Schutz der Auenlandschaft leisten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen